Griechisch Russische Kapelle in WiesbadenC

Russische Kapelle

Diese strahlende Kirche steht etwas unterhalb des Wiesbadener Nerobergs und hat bei aller Schönheit leider einen traurigen Hintergrund. Herzog Adolf von Nassau ließ sie in den Jahren 1847 bis 1855 anlässlich des frühen Todes seiner 19-jährigen Frau, der russischen Prinzessin Jelisaweta Michailowna, Großfürstin von Russland und Herzogin von Nassau erbauen. Sie war die Tochter des jüngeren Bruders des Zaren Alexander I. Die Prinzessin verstarb bei der Geburt zusammen mit ihrem ersten Kind und Adolf von Nassau verfiel darüber in eine derart große Trauer, dass er beschloss ihnen zu Ehren diese Grabeskirche zu erbauen.





Wiesbaden entdecken auf Facebook

Artikel die Sie auch interessieren könnten
> Wölfe, Bären und Wisente in Wiesbaden (Foto-Animation)
> Wundersame Waldbewohner (Foto-Animation)
> Burg Sonnenberg – eine Reise in eine längst vergangene Zeit (Foto-Animation)
> Eiszeit in Wiesbaden (Foto-Animation)
> Startseite

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud